Eine Karte, die in Schwung bringt

06. Juli 2022: Oftmals nimmt die sportliche Aktivität im Alter aus verschiedenen Gründen (Beruf, Familie, etc.) ab – vor allem bei Männern. Gleichzeitig sind viele Sportangebote eher auf Frauen ausgerichtet. Da setzt das Projekt „Action 4 Men“ der Universitäten Bayreuth und Regensburg an. Denn diese haben das Konzept der SportCard entwickelt, welche Männer wieder auf Trab bringen soll.
Die neue SportCard soll vor allem ältere Menschen zu mehr Bewegung animieren. Foto: Rangott

Oftmals nimmt die sportliche Aktivität im Alter aus verschiedenen Gründen (Beruf, Familie, etc.) ab – vor allem bei Männern. Gleichzeitig sind viele Sportangebote eher auf Frauen ausgerichtet. Da setzt das Projekt „Action 4 Men“ der Universitäten Bayreuth und Regensburg an. Denn diese haben das Konzept der SportCard entwickelt, welche Männer wieder auf Trab bringen soll.

Wie kann man Männer, vor allem ab 50 Jahren, zu mehr Bewegung animieren? Genau mit dieser Frage beschäftigt sich das Projekt „Action 4 Men“. In der Gemeinde Kümmersbruck wurde auf Initiative der Universitäten Regensburg und Bayreuth gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern eine Aktion entwickelt und erfolgreich umgesetzt: Die SportCard. Mit der SportCard können verschiedene Sportangebote bis zu 10 Mal innerhalb der Stadt ausprobiert werden. Dabei ist es egal, ob es immer die Gleichen sind, oder ganz Unterschiedliche.

Das Praktische: Mit der SportCard kann man Vereinsangebote testen, ohne dem Verein direkt beitreten zu müssen oder sich zu einem kompletten Kursjahr zu verpflichten. So hat man die Möglichkeit, verschiedene Bewegungsangebote zu testen und herauszufinden, welches einem am meisten zusagt – sei es nun Ballsport, Laufen in der Gruppe, Muskelkräftigung beim TRX Training oder Bocciaspielen im Stadtpark.

Aber nicht nur in die bestehenden Angebote kann man hineinschnuppern, die Vereine schaffen auch gesonderte Sportangebote, die sich besonders für die Zielgruppe der Männer eignen. Beispielsweise bietet der TSV nun verschiedene Ballspiele an – vom Fußballtennis bis hin zu Brennball.

Insgesamt wurde ein vielfältiges Programm erstellt, das jede Interessenlage bedient. Unter dem Link https://neu.traubling.de/sportcard kann man einen ersten Einblick in das vorläufig geplante Angebot bekommen. Die SportCard kann seit dem 1. Juli 2022 im Rathaus gegen eine Gebühr von 20 Euro erworben (Ansprechpartner: Andreas Ehmann, Zimmer 1.15, Telefonnummer: 09401 800 59) oder über die Homepage www.neu.traubling.de bestellt werden.