Willkommen in Neutraubling
Neutraubling aus der Vogelperspektive
IMG_0952.JPG

Überschwemmungen: Plötzliche Starkregenfälle trafen Neutraubling schwer

24.06.2020 Alles begann Freitagmittag, ganz unscheinbar mit ein paar dunklen Wolken. Doch innerhalb kürzester Zeit bildete sich eine heftige Gewitterzelle, die Teile unserer Stadt unter Wasser setzte.

Die Einsatzkräfte hatten wortwörtlich alle Hände voll zu tun. Kommandant Manuel Odwody und seine Mannschaft waren bis tief in die Nacht im gesamten Stadtgebiet unterwegs. Gegen 2.00 Uhr, nach 250 Einsätze im Stadtgebiet innerhalb von 12 Stunden, konnte letztendlich auch der letzte Feuerwehrler das Gerätehaus verlassen. Rund 300 Helfer von THW und den Landkreis-Feuerwehren halfen auf überschwemmten Straßen und in überfluteten Kellern zusammen. Viele Anwohner mussten auch selbst gegen die Wassermassen in ihren Häusern kämpfen, da aufgrund der Vielzahl von Notrufen die Feuerwehr nicht sofort überall zur Stelle sein konnte. Diese bedankte sich jedoch gleich noch in der Nacht per Facebook für die Geduld und das Verständnis der betroffenen Hausbesitzer.

„Das Wasser auf dem Rathausplatz wurde durch das Pflaster herausgedrückt. Zudem waren u. a. auch drei Gruppenräume eines städtischen Kindergartens, der Ratskeller und das Polizeigebäude betroffen. Die Bestandsaufnahme der Schäden in den betroffenen Einrichtungen läuft und der entstandene Schaden kann bislang noch nicht abschließend angegeben werden. Die enormen Wassermassen innerhalb kürzester Zeit waren zu viel, so dass der Kanal an seine Leistungsgrenze gekommen ist, da auch die Hebeanlage selbst überflutet worden war. Wir lassen unsere Bürger aber jetzt nicht im Regen stehen und haben für die vom Hochwasser geschädigten Neutraublinger auf dem Gelände des Bauhofs drei Container für beschädigtes Inventar aufgestellt, die ab sofort von Montag-Donnerstag von 08.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 16.00 Uhr und Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr bis einschl. 08.07.2020  für Anlieferungen zur Verfügung stehen. An dieser Stelle vielen Dank der Fa. Meindl und dem Landratsamt für die schnelle und unbürokratische Hilfe!“, so Bürgermeister Harald Stadler.

Darüber hinaus ist natürlich auch eine kostenlose Selbstanlieferung mit einem Sperrmüllselbstanlieferschein in der Müllumladestation in Haslbach möglich. Dieser kann unter www.landkreis-regensburg.de -> Bürgerservice -> Abfallratgeber -> Sperrmüll    heruntergeladen werden.

Neben unserer eigenen Feuerwehr Neutraubling geht unser Dank auch an die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der  Feuerwehren aus Mintraching, Rosenhof, Mangolding, Kallmünz, Schierling, Alteglofsheim, Köfering, Thalmassing, Sanding, Niedertraubling, Hagelstadt, Langenerling, Hemau, Obertraubling, Friesheim, Schwandorf, Straubing, dem THW aus Wörth und Regensburg, der UGÖEL Regensburg und den Landkreis Führungskräften. Ein herzliches Dankeschön auch an die Anwohner, die sich in dieser Notsituation gegenseitig unter die Arme gegriffen haben!

Liebe Neutraublinger Bürgerinnen und Bürger, unterstützen auch Sie unsere ehrenamtlichen Helfer und werden Sie passives Mitglied in unserer Freiwilligen Feuerwehr.


Kategorien: Rathaus