IMG_0952.JPG
Willkommen in Neutraubling
Neutraubling aus der Vogelperspektive

„Kultur im See“: Für jedermann wieder ein voller Erfolg

25.07.2019 Drei Wochenenden am Stück präsentierten sich unterschiedlichste Musikgruppen und Orchester auf der schwimmenden Bühne im Neutraublinger See.

Die Kulturvielfalt Neutraublings war hier zu sehen, zu hören und zu genießen! Toller Musik lauschen von den tribühnenartigen Steinstufen oder ganz gemütlich mit einer Decke auf der Wiese und das alles auch noch direkt im Wasser. Da fühlt man sich doch schon fast wie im Urlaub … Auch wenn das Wetter leider einem Chor im wahrsten Sinne des Wortes im Regen stehen ließ, hat es Neutraubling insgesamt gesehen doch sehr gut unterstützt. „Die Konzertreihe war nach vier Jahren Pause wieder ein Erfolg auf ganzer Linie“, freute sich Bürgermeister Kiechle, der bei allen Auftritten dabei war. „Es war immer gut besucht und es war immer schön!“, betonte er.

Die Stadt Neutraubling bedankt sich herzlich bei allen Künstlern, deren Leidenschaft für die Musik man direkt spüren konnte. Nicht zuletzt ein großes Dankeschön natürlich auch an alle Zuhörer. Durch Ihr Mitfiebern und Ihren Applause war es auf für die Musiker ein tolles Erlebnis.


Am warmen sonnigen Freitagsabend mit der Regensburger Jazzformation „Contraphon“. Viele Besucher lauschten begeistert den bekannten Melodien in meisterhaften Bearbeitungen des Ensembles. Ob solistisch oder im Zusammenspiel haben die Musiker eine wunderbare Stimmung erschaffen. Besondere Sympathie schenkte das Publikum dem Sänger Bernhard Dirrigl und stimmte gerne bei den beliebten Liedern mit ein  (Bella ciao, Bei mir bist du scheen, Fly me to the moon usw.).

Am Sonntag war die Bühne voll besetzt. Die erste Gruppe „Jugendblasorchester Neutraubling-Oberisling“ ist bekannt und beliebt in Neutraubling, die zweite Gruppe „Isle of Swing Bigband“ (die auch zum Verein gehört) gastierte zum ersten Mal in Neutraubling. Ob Märsche, Filmmusik, Jazz-Standarts oder zeitgenössische Rock- und Pop- Musik, war es so hinreißend vorgetragen, das manche Zuhörer zum Tanzen aufsprangen.

Der Auftritt der Gruppe „Die Sirenen und Herr N. & Swing-Combo“ zu Beginn des zweiten Veranstaltungswochenendes ist leider wegen dem schlechten Wetter ausgefallen.

Der Türkische Chor „Sol Major“ organisierte am 13.07.2019 einen Abend mit türkischer Musik und Verköstigung. Aufgrund der Wetterlage wurde das Ereignis von der Seebühne in ein Zelt verlegt. Köstliche Spezialitäten der türkischen Küche fanden bei allen Gästen großen Anklang. Trotz kurzer Regenschauer stimmten die Zuhörer bereits beim ersten Lied singend und tanzend mit ein. Gegen Ende des Abends ergriff so mancher Besucher selbst das Mikrofon und ließ alle Anwesenden an der türkischen Kultur teilhaben.

Die Realschul-Band überraschte mit hohem Niveau und großem vielfältigem Programm. Unter der Leitung von Martin Kerscher zeigten neun Schülerinnen und Schülern ihr musikalisches Können. Das zahlreiche Publikum war begeistert. Bürgermeister Kiechle begrüßte die Band und betonte dabei die Wichtigkeit der künstlerischen Erziehung an der Schule. Bei der Zugabe gab es kein Halten mehr. Die Zuhörer sprangen von ihren Platz und klatschten und tanzen mit.

In das dritte Wochenende stimmte der Chor- und Musikkreis Neutraubling ein und bot ein frisches neues Programm, das einen musikalischen Lebenslauf darstellte. Viele bekannte Stücke, wie z. B. „Mit 66 Jahren…“ von Udo Jürgens, wurden herzlich von Zuhörern aufgenommen und mitgesungen. Die Chorleiterin Stefanie Rademacher begleitete ihre Gruppe am Keyboard und führte feinfühlig durch das Programm. Am Schluss stimmten die Besucher in den Kanon „Abendstille überall“ mit ein.

Drei junge Sängerinnen und Musiker an Bass-Gitarre, Schlagzeug und Keyboard: Die MSN Schulband der Neutraublinger Mittelschule. Unter der Leitung von Tom Fillep gelang es den Jugendlichen, eine fantastische Stimmung zu bieten! Zwischen aktuellen brennenden Hits wie „Je ne parle pas francais“ von Namika oder „Stitches“  von Shawn Mendes erklang auch ein witziges und packendes Lied von Tom Fillep „Auf den Keks“.

Der Neutraublinger Chor „Belcanto“ präsentierte ein spritziges sommerliches Programm a cappella, beschwingt und schön gesungen. Der Chorleiter Horst Winkler moderierte das bunte Programm mit vielen internationalen Liedern. Bei vielen Liedern sang das Publikum mit: I like the flowers, Griechischer Wein, Ich will keine Schokolade… Belcanto verabschiedete sich mit einem passendem zum herrlichen stimmungsvollen Abend am See Chorsatz „Goodnight Sweetheart“.

„Vocalis“ überraschte mit einer ausgefallenen farbenfrohen Gestaltung des Abends. Weiß-blau-rote Kleidung der Sängerinnen und Leiterin Karine Assmayr, mexikanische Hütte beim Cucaracha-Lied oder die Paddel beim „Knallrotes Gummiboot“, viel Fantasie, viel Bewegung und eine tolle Auswahl der Lieder machten den Abend zur spannender abwechslungsreichen Unterhaltung. Die Zuhörer beschenkten den Frauenchor mit  stürmischen Applaus.

Last but not least gestaltete die Städtische Sing- und Musikschule Neutraubling ein buntes Programm unter dem Motto „Filmmusik“. Viele SchülerInnen und Lehrer musizierten an diesem Abend auf der Bühne. Die jüngste Gesangssolistin war 9 Jahre alt! Angefangen mit einem Klavier-Solo mit Musik aus dem Film „Amélie“ wechselten sich die verschiedensten Besetzungen ab und erreichten am Schluss eine große Gruppe mit Band, Bigband und Jugendchor beim Stück „Eye of the Tiger“ aus dem Film „Rocky“. Unter dem klaren Sternenhimmel mit begeistertem Applaus der Besucher ging die Konzertreihe „Kultur im See 2019“ zu Ende.


Bildergalerie


 

Kategorien: Städtische Veranstaltungen

Drei Wochenenden am Stück "Kultur im See" auf der schwimmenden Seebühne