IMG_0952.JPG
Willkommen in Neutraubling
Neutraubling aus der Vogelperspektive

Großes Interesse beim Runden Tisch „Brauchtum“

02.07.2018 Es war wirklich schön zu sehen, dass nicht nur topmoderne Veranstaltungen hoch angesehen sind, sondern auch das Brauchtum seinen Platz in den Köpfen und Herzen der Neutraublinger hat.

Vor allem auch die junge Generation will die Gedanken und Bräuche von früher gar nicht verdrängen, lediglich etwas mehr der heutigen Zeit anpassen.

Rund vierzig Vertreter von Vereinen, Organisationen und Privatpersonen folgten gerne der Einladung von Bürgermeister Heinz Kiechle, um sich gemeinsam zu überlegen, wie dies ausschauen könnte.

Im Fokus standen Maibaumaufstellen, Sonnwendfeuer und Volkstrauertag.

Viele gute und konstruktive Vorschläge wurden in die Gesprächsrunde mit eingebracht. Wir sind gespannt, was und wie es eventuell umgesetzt werden kann. Denn fest steht: Neutraubling feiert nicht nur gerne zusammen – wir helfen uns auch untereinander. Zusammen kann man Großes auf die Beine stellen.

Wo beim Maibaumaufstellen das Augenmerk hauptsächlich auf mehr Sitzplätzen liegt, wird sich beim Sonnwendfeuer voraussichtlich mehr tun. Vor allem die Idee, die Feier jeweils auf das Wochenende nach dem 21. Juni zu verschieben, um Kinder, Familien und Berufstätigen entgegen zu kommen, fand große Zustimmung. Lassen Sie sich überraschen.

Der Volkstrauertag ist eher eine „stille“ Veranstaltung, die dem Gedenken der Gefallenen dient. Aber vielleicht können auch hier neue/andere Feinheiten mit eingebaut werden, um auch hier wieder mehr Leute für die Gedenkstunde zu interessieren.

Grundsätzlich signalisierten viele Anwesende auch die Bereitschaft zur Mitarbeit.

Alles in allem, ein gelungener Abend. Schön, dass Sie alle da waren und sich für Neutraubling und ein tolles Miteinander engagieren!


Kategorien: Rathaus

Runder Tisch Brauchtum 2018