Eindrücke eines fremden „Mikrokosmos“

21. März 2022 : Welche Musik schreiben die Komponisten heute? Wie klingt das? Welche Botschaften transportieren die Musiker der Gegenwart mit ihren Werken?

Die Besucher des Konzertes „Mikrokosmos für Gitarre und Schlaginstrumente“ am Freitag, den 13.03., im Theatersaal des Kulturhauses, konnten in die Klänge der modernen Musik eintauchen.

Die Künstler des Abends, Antonino Secchia (Schlagwerk) und Rainer Stegmann (Gitarre), die beide selber als Komponisten tätig sind, haben abgesehen von eigenen Kompositionen auch die Musikstücke von der Regensburger Künstler Widmar Hader, Cubaner Leo Brower, Berliner Harald Banter und sogar des amerikanischen Jazz-Musikers Pat Metheny gespielt.

Zu der spannenden stilistischen Vielfalt kam auch die unglaubliche Variation an Schlaginstrumenten hinzu – das begeisterte die Zuhörer: neben den großen Instrumenten wie Marimbaphon und Vibraphon gesellten sich auch kleine Geschwister, wie das Becken, die „Gurke“, Kastagnetten usw. Zwischen sphärischen romantischen Klängen und knackigen schroffen Rhythmen war alles vorhanden, mal geschlagen, mal gestreichelt, mal ins Wasser eingetaucht... Dazu entfaltete sich die Gitarre unter den Händen von Rainer Stegmann zur einem vielseitigen Instrument, das sogar krachen kann.

Ein höchst interessanter und spannender Konzertabend!