Willkommen in Neutraubling
IMG_9517.JPG
IMG_0952.JPG
IMG_9492.JPG
Neutraubling aus der Vogelperspektive

Der Stadtmeister der Freizeitgolfer für Mannschaften steht fest

05.10.2021 Im Rahmen einer Breitensportmaßnahme bescherte der letzte Wettkampf des Jahres die „Stadtmeisterschaften für Neutraublinger Firmen und Vereine“ den 64 Teilnehmern eine perfekte Veranstaltung.

Siegerfoto.jpg

Hierbei betonte Turnierleiter Klaus Reinisch bei der Begrüßung, dass dieser Wettkampf bereits zum 20. Mal ausgetragen wird. Insgesamt 18 Teams stellten sich der Aufgabe, wobei die Politik besonders stark vertreten war. Angemeldet waren die CSU und die Junge Union mit vier Mannschaften, die Freien Wähler mit einem Team und auch die Aktiven Bürger/Grüne mit einem Team. 

Je zweimal angetreten sind der OGV Neutraubling und Siemens. Mit nur einem Team starteten Bevitore Sportivo (Minigolf-Freunde Gärtnersiedlung), Tennis, TSV Förderverein, VdK 3DG-Team (3G =3 Generationen), „Zinn“ Kleinschmidt, LVM Versicherung, TSV Wacker Männerfitness, Kath. Frauenbund und Familienkreis Neutraubling.  In der Wertung gab es dieses Mal eine Änderung. Alle Teams absolvierten einen Durchgang auf der selektiven Miniaturgolfanlage. In einer Finalrunde mit den sechs besten Mannschaften wurde dann in einer verkürzten Runde der Stadtmeister ermittelt.

Großen Anklang fand das Bahnengolfturnier am vergangenen Wochenende. Foto: Klaus Reinisch

Viele Teilnehmer nutzten bereits eine Woche vorher das kostenlose Trainingsangebot der Minigolfer. Mit großer Motivation und viel Ehrgeiz ging es an die Bahnen, wobei natürlich der Spaßfaktor auch nicht zu kurz kam. Nach etwa zwei Stunden Kampf standen die Sieger fest. Für die Finalrunde qualifizierten sich die Teams Bevitore Sportivo, Siemens 1 und Siemens 2, Tennis , TSV Förderverein und VdK 3DG-Team.

Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen

Spannend wurde es zwischen Siemens 1 und Bevitore Sportivo, denn nach der ersten Runde belegte  das Team Siemens 1 in der Besetzung Denis Stuber, Dieter Albang, Franz Fischer und Max Rigol den ersten Platz mit 115 Schlägen vor Bevitore Sportivo, die in der Besetzung mit Dennis Dirlmeier, Lisa Zankl und Thomas Dirlmeier antraten und 115 Schläge erzielten. In der verkürzten Finalrunde gelang Bevitore Sportivo mit 27 Schlägen die Aufholjagd und siegte am Ende mit insgesamt 146 Schlägen.  Siemens 1, die in der Finalrunde 36 Schläge erzielten, belegten mit insgesamt 151 Schlägen den zweiten Platz vor dem drittplatzierten Team Tennis in der Besetzung Agnes Smeda, Jacek Smeda, Sabrina Zimmermann und Tanja Feder.  Auf den weiteren Plätzen folgten Siemens 2, TSV Förderverein, VdK 3DG-Team.

Hier sehen Sie die gesamten Ergebnisse ein

Der Sonderpreis für den besten Durchgang bei den Damen und Herren ging mit 36 Schlägen an Alexandra Lacher sowie je 34 Schlägen an Thomas Dirlmeier und Max Rigol.

Bevor Turnierleiter Klaus Reinisch und Sportchef Manfred Biller die Siegerehrung durchführten, wies Schirmherr Bürgermeister Harald Stadler in seinen Grußworten darauf hin, dass sich der BGC Neutraubling immer sehr sozial zeigt und viele Veranstaltungen zum Wohle der Stadt Neutraubling durchführt. Zugleich bedankte er sich auch für die perfekte Organisation, für die die BGCler überaus bekannt sind. Erfreut zeigte er sich auch über die Teilnahme der Kinder und Jugendlichen, die jeweils ein kleines Geschenk erhielten.


Derby für den guten Zweck

Nicht nur der Wettkampf sondern auch das Rahmenprogramm fand wieder vollen Anklang bei den Teilnehmern. Bei Kaffee und Kuchen, wieder liebevoll vorbereitet von den Damen des BGC, wurde noch manch verpasstes Ass ausdiskutiert. Ein gemütliches Beisammensein bei Bratwürstl und Bier beendete das gelungene Fest.

Eine Neuerung gab es in diesem Jahr zusätzlich: Der Bahnengolf-Club und der Tennisclub sammeln künftig bei Veranstaltungen Spenden, um wohltätige und soziale Zwecke in Neutraubling zu unterstützen.

Deshalb flossen Teilnehmergebühren, Spenden für Kaffee und Kuchen und der Verkauf der Bratwurstsemmeln in die Spendenschachtel.


 

Kategorien: Ehrenamt, Vereine, Rathaus