IMG_0952.JPG
Willkommen in Neutraubling
Neutraubling aus der Vogelperspektive

A 3 Nürnberg – Passau

06.04.2020 Anpassung einzelner Ausbauarbeiten an die Auswirkungen der Corona-Pandemie


6. bis 26. April 2020: Reduzierung auf zwei Fahrspuren in beiden Fahrtrichtungen zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Regensburg-Universität – Arbeiten im Mittelstreifen

15. und 16. April 2020: Reduzierung auf eine Fahrspur in Fahrtrichtung Passau zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Regensburg-Burgweinting – Arbeiten im Mittelstreifen

6. bis 19. April 2020: Auffahrt in Fahrtrichtung Nürnberg an der Anschlussstelle Neutraubling gesperrt – Fahrbahnverbreiterung


Mittwoch, 1. April 2020, 12 Uhr:

Derzeit geht die Autobahndirektion Südbayern noch davon aus, dass die Baumaßnahmen an der Infrastruktur auch im Zuge der Corona-Pandemie weiter betrieben werden können. Sollte sich daran etwas ändern, beispielsweise durch eine Verschärfung der Restriktionen im Kampf gegen die Pandemie oder durch längere Lieferzeiten von Baumaterial, wird die Autobahndirektion Südbayern die Informationen zunächst auf der Projektwebseite www.a3-regensburg.de veröffentlichen.

Weitere Informationen zu den Aufgaben und Arbeitsschwerpunkten der Autobahndirektion Südbayern im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie finden Sie auf unserer Webseite www.abdsb.bayern.de


Anpassung einzelner Ausbauarbeiten im April 2020 an die Auswirkungen der Corona-Pandemie

Baufirmen stehen im Zuge der Corona-Pandemie vor personellen Engpässen. In der Zeit vom 6. bis 26. April 2020 werden daher einzelne Ausbau-Arbeiten tagsüber durchgeführt, die planmäßig in Nachtarbeit umgesetzt werden sollten. Arbeiten auf der Autobahn sind nachts erheblich personalintensiver als tagsüber. Im Rahmen des Ausbaus der A 3 bei Regensburg wurden solche Arbeiten dennoch üblicherweise nachts durchgeführt, um den Verkehr so wenig wie möglich zusätzlich einzuschränken. Da aufgrund der Corona-Pandemie die Verkehrszahlen auf den bayerischen Autobahnen vor allem beim Pkw-Anteil erheblich zurückgegangen sind, können die folgenden ausbaubedingten Arbeiten im April 2020 trotz Verkehrseinschränkungen jetzt auch tagsüber durchgeführt werden:

6. bis 26. April 2020: Reduzierung auf zwei Fahrspuren in beiden Fahrtrichtungen zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Regensburg-Universität für Arbeiten im Mittelstreifen

Von Montag, 6. April 2020 bis Sonntag, 26. April 2020 stehen zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Regensburg-Universität in beiden Fahrtrichtungen jeweils nur zwei Fahrspuren zur Verfügung. Grund hierfür sind Arbeiten im Mittelstreifen. Zum einen werden hier sogenannte Mittelstreifenüberfahrten hergerichtet, zum anderen wird auf der südlichen Fahrbahn entlang des Mittelstreifens das sogenannte Bankett ertüchtigt. Beide Arbeiten bereiten die provisorische Verbreiterung der südlichen Fahrbahn und der Unterführungen Graßer Weg und Universitätsstraße vor. Die provisorischen Verbreiterungen gehören zum Grundkonzept des 6-streifigen Ausbaus der A 3. Nur so lässt sich der Verkehr beider Fahrtrichtungen auf der südlichen Fahrbahn unterbringen, wenn die nördliche Fahrbahn verbreitert wird.

15. und 16. April 2020: Reduzierung auf eine Fahrspur in Fahrtrichtung Passau zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Regensburg-Burgweinting für Arbeiten im Mittelstreifen

Vom 6. bis 19. April 2020 wird – ebenfalls in Vorbereitung der provisorischen Verbreiterung der südlichen Fahrbahn – zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Regensburg-Burgweinting in Fahrtrichtung Passau das sogenannte Bankett entlang des Mittelstreifens ertüchtigt. Hierfür wird der Verkehr zweispurig nach außen gedrückt. 

Am Mittwoch, 15. April und Donnerstag, 16. April 2020 kann aus Sicherheitsgründen zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Regensburg-Burgweinting in Fahrtrichtung Passau ganztägig nur eine Fahrspur zur Verfügung stehen. Die Autobahndirektion Südbayern wird die Verkehrslage, gerade im morgendlichen Berufsverkehr, genau beobachten und die Einschränkungen gegebenenfalls anpassen.

6. bis 19. April 2020: Auffahrt in Fahrtrichtung Nürnberg an der Anschlussstelle Neutraubling gesperrt für die Verbreiterung der nördlichen Fahrbahn

In der Zeit vom 6. bis 19. April 2020 ist die Autobahnauffahrt in Fahrtrichtung Nürnberg an der Anschlussstelle Neutraubling gesperrt. Das Abfahren zur Staatsstraße 2660 (ehem. B 8) sowie das Auf- und Abfahren in Fahrtrichtung Passau an der Anschlussstelle Neutraubling ist möglich. Grund für die Sperrung sind Arbeiten zur Verbreiterung der nördlichen Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Ost und Neutraubling von zwei auf drei Fahrspuren. Die Sperrung der Auffahrt in Fahrtrichtung Nürnberg wird das Staatliche Bauamt nutzen und die Verkehrsinsel im Kreuzungsbereich Autobahnauffahrt mit der Staatsstraße 2660 (ehem. B 8) baulich anpassen.

Die Autobahndirektion Südbayern dankt für Verständnis

Die Autobahndirektion Südbayern dankt den Anwohnern und den Verkehrsteilnehmer für ihr Verständnis für die zusätzlichen Beeinträchtigungen durch das angepasste Baukonzept im Zuge der Corona-Pandemie.

Kontakt für Rückfragen

Pressestelle der Autobahndirektion Südbayern,

Herr Josef Seebacher

Tel: 089/54552-3308,

Mail: pressestelle@abdsb.bayern.de


Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de

Umleitungskarten und aktuelle Informationen zum Ausbauprojekt finden Sie unter www.a3-regensburg.de


Kategorien: Arbeiten im Stadtgebiet, Verkehr