IMG_0952.JPG
Willkommen in Neutraubling
Neutraubling aus der Vogelperspektive

40 Jahre vorweihnachtliches Treiben auf unserem Christkindlmarkt

04.12.2018 1978 holte die Firma „Seidel-Wohnwert“ das adventliche Ereignis in die Stadt. Der Neutraublinger Christkindlmarkt wurde zu einer schönen Tradition und einige Budenbetreiber der ersten Stunde sind auch heuer noch dort anzutreffen.

Der Christkindlmarkt auf dem Gelände des heutigen Kaufparks war 1978 der erste im Landkreis und bestach schon damals durch sein originelles und umfangreiches Warenangebot. Die Idee dazu kam Dr. Ulrich Seidel, als die Stadt Regensburg alte Buden ausrangierte. Der Unternehmer kaufte der Stadt die Buden ab und lockte so zusätzliche Kundschaft an den Schausonntagen im Advent nach Neutraubling. So entstand diese in Neutraubling inzwischen fest verankerte Tradition. Dr. Seidel organisierte den Christkindlmarkt bis 1987 und bot der Stadt jedes Jahr eine stimmungsvolle Weihnachtsbudenstadt mit einem breiten Angebot an Waren und Leckereien. Von Beginn an bis zum Vorjahr gab es bei Gabi Jörss Glühwein, Punsch und Süßwaren und die Freiwillige Feuerwehr, damals unter Karl Odwody, mit ihrem Weihnachtsenten-Lose-Stand ist auch heute noch aktiv.  

Am Eröffnungsabend brachte das Christkindl Talea Pusch den großen Weihnachtsbaum am Rathausplatz mit weihnachtlich gedichteten Zeilen zum Leuchten. „40 Jahre schon mit allen Sinnen erleben. Genießen Sie unseren Christkindlmarkt mit duftenden Leckereien, stimmungsvollen Klängen der Chöre und Bands, in guter Gesellschaft, mit funkelnden Lichtern und einer Auswahl an selbstgemachten Waren!“ lud Bürgermeister Heinz Kiechle in seiner Begrüßung die kleinen und großen Neutraublinger ein. Und natürlich war auch der Nikolaus wieder unterwegs, um den kleinsten Besuchern gemeinsam mit dem Christkindl eine süße Freude zu bereiten.

Das Wetter meinte es in diesem Jahr nur teilweise gut mit den Besuchern. Regnerische, nasskalte Tage sorgten dafür, dass heißer Punsch und warme Leckereien die Marktbesucher von innen wärmten. Wer es gern trocken und noch wärmer hatte, hoffte auf einen der begehrten Plätze am Feuerpavillon. Die Budenbeschicker machten den großen und kleinen Gästen die Kaufentscheidung mit einer Vielzahl leckerer Düfte und weihnachtlicher Handwerkserzeugnisse schwer. Ein behagliches Ambiente zauberte die imposante Lichterkugel auf dem Rathausbrunnen und das „Christkindl-Stüberl“ lud neben dem Feuerpavillon als Treffpunkt zum Verweilen ein. Neu war heuer eine einzigartige Schaukrippe mit lebensgroßen geschnitzten Figuren, die vor den kuscheligen Schafen am Sonntag den Adventsstall beherbergten.

Musikalisch sowie schauspielerisch war an dem langen Christkindlmarkt-Wochenende einiges geboten. Verschiedene adventliche Konzerte und das Kindertheater „Sterntaler“ verbreiteten weihnachtliche Stimmung. Aus dem Musikpavillon kommend zogen das ganze Wochenende adventliche Klänge vieler Chöre und Musikgruppen über den Rathausplatz. Neben den traditionellen Blasmusikgruppen, Chören, Vokal- und Instrumentalgruppen, präsentierten sich die Musiker mit neuen beschwingen Klängen der Jazz-, Rock- und Popmusik. Zum ersten Mal waren die Schulband der Realschule, die Vokalgruppe „Keks-Singers“ und die Rock-Gruppe „KnuckleHead inc.“ dabei. Theaterbegeisterte zog es zu der Aufführung „Hänsel und Gretel“, einer Kooperation zwischen der Städt. Sing- und Musikschule und Theatraubling e. V.

Ein herzlicher Dank gilt allen Budenbeschickern und Musizierenden, die unseren Christkindlmarkt wieder zu dem gemacht haben was er ist – einzigartig besonders! Ein Dank auch all denen, die das wunderbare Rahmenprogramm rund um den Markt gestaltet haben sowie denjenigen, die mit dem Aufbau und der Organisation betraut waren!


Hier geht's zur Bilderstrecke!


Kategorien: Städtische Veranstaltungen

Eröffnung des Christkindlmarktes 2018